Seminar: Epilepsie – von der Diagnose zum Alltag

assista neurologisches bildungszentrum Logo

Dieser Workshop vermittelt aktuelles Fachwissen über Epilepsie.

Wir thematisieren Möglichkeiten und Grenzen der medizinischen Therapie und diskutieren über gesellschaftliche Vorurteile, um Sie im sicheren Umgang mit Menschen mit Epilepsie zu stärken und sie zu MultiplikatorInnen bei der Integration von Menschen mit Epilepsie in die Gesellschaft zu machen. Auswirkungen der unterschiedlichen Anfallsarten auf den Alltag werden aufzeigt.

Ziel des Workshops ist die Steigerung Ihrer Kompetenz im Umgang mit Menschen, die an Anfällen und deren Folgeproblemen leiden, und ein besseres Verständnis für die Krankheit zu bekommen.

Inhalte

  • Wie entsteht Epilepsie? Anfallsarten? Was ist eine Aura?
  • Erste Hilfe – Gemeinsames Bewältigen von Anfällen
  • Diagnostische Möglichkeiten bei Epilepsien,
  • Anfallsbeobachtung und -dokumentation, Epilepsiesyndrome, Differenzialdiagnosen
  • Arztbriefe lesen und übersetzen
  • Schulmedizinische und komplementärmedizinische Therapie und deren Grenzen, Nebenwirkungen, Generika
  • Psyche und Epilepsie
  • Was tun bei Erkrankungen? Fieber, Durchfall, Erbrechen
  • Praktische Hilfen im Alltag
  • Gibt es Risiken im Alltag / am Arbeitsplatz? Wenn ja welche? Wie geht man damit um?
  • Freizeitgestaltung, Reisen, Impfungen, Sport
  • Informationsquellen inkl. Internet – Wo erhalte ich fachlich richtige Informationen?

Zielgruppen

Interessierte, die beruflich mit Personen mit Epilepsie konfrontiert sind

Termin

am 05.10.2017 von 09:00 bis 17:00 Uhr
sowie 06.10.2017 von 09:00 bis 17:00 Uhr

Unterrichtseinheiten

16 UE

Anmeldung

bis 01.09.2017

Preis

€ 297.00

TeilnehmerInnenanzahl

max. 12 Personen

Trainerin

Mag. Elisabeth Pless

zertifizierte Epilepsiefachberaterin; Geschäftsführerin der Institut für Epilepsie IfE Gemeinnützige GmbH / Projektleiterin und Beraterin im Projekt LEA – Leben mit Epilepsie in der Arbeitswelt; MOSES-Trainerin (Modulares Schulungsprogramm für Menschen mit Epilepsie); Koordinatorin des ExpertInnenkreises „Leitlinie Epilepsie und Arbeit“ im Auftrag des Bundessozialamtes; Mitglied bei der Österreichischen Gesellschaft für Epileptologie; Mitautorin der Broschüre „Leben mit Epilepsie“.

Kooperation

Das Seminar findet in Kooperation mit der Diakonie-Akademie statt!

Seminar: Epilepsie – von der Diagnose zum Alltag
assista Soziale Dienste, Neurologisches Bildungszentrum
05.10.2017 bis 06.10.2017
16 UE
€ 297,00
01.09.2017 Anmeldung möglich


Eingetragen von: Redaktion
Zuletzt aktualisiert am: 27.02.2017
Kategorie(n): Bildung
Permalink: [Kurzlink]