Datum: 05.05.2014
Quelle: derStandard.at
AutorIn: derStandard.at

Lese Tipp

Oberösterreich erhielt "Zitrone" wegen Mängeln bei Mindestsicherung

Als letztes Bundesland hat Oberösterreich erst im Oktober 2011 die bedarfsorientierte Mindestsicherung eingeführt. Lange wurde an der Umsetzung der 15-a-Vereinbarung gefeilt, wurde doch die Gruppe der Anspruchsberechtigten in viele verschiedene Kategorien unterteilt. Je nach Kategorie variiert der Richtsatz für die finanzielle Hilfe.

Und das ist es, was der Armutskonferenz im wahrsten Sinne des Wortes sauer aufstößt...

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier:

http://derstandard.at/1397522468146/Zitrone-fuer-Oberoesterreich-wegen-mangelhafter-Mindestsicherung

Gedruckt von: http://www.behindertenarbeit.at/bha/35405/neue-arbeitsgruppe-eingesetzt-initiative-fur-barrierefreiheit-in-eisenstadt .
© behindertenarbeit.at 2014.