Datum: 27.10.2010

Kurzmeldung: Kürzungen beim Zivildienst, Ausgleichstaxe wird angehoben

Weitere Budgetmaßnahmen betreffen Zivildiener und den Kündigungsschutz für behinderte Menschen

4,7 Mio. Euro sollen beim Zivildienst eingespart werden – 3,5 Mio. durch die Kürzung der Beiträge an die Trägerorganisationen (35 Euro pro Zivildiener und Monat) sowie die Abschaffung der freiwilligen Verlängerung des Zivildienstes.

Unternehmen wird es nun vereinfacht, durch einen reduzierten Kündigungsschutz Menschen mit Behinderungen einzustellen. Auf der anderen Seite wird die Taxe für die Unternehmen deutlich hinaufgesetzt, falls sie ihrer Verpflichtung, Menschen mit Behinderungen Arbeit zu geben, nicht nachkommen.


Quelle: APA, derstandard.at
AutorIn: Redaktion
Zuletzt aktualisiert am: 04.06.2015
Artikel-Kategorie(n): Behindertenpolitik, News
Permalink: [Kurzlink]


Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen