Datum: 18.10.2010

Durchbruch bei Anerkennung von Taubblindheit als Behinderungsform

Nun zieht Österreich in der Anerkennung dieser Behinderungsform nach und setzt Initiativen zur Integration.

Taubblinde Menschen sind in ihrem täglichen Fortkommen primär auf den Tastsinn angewiesen. Dieser Umstand muss im Zentrum der Befriedigung ihrer speziellen Bedürfnisse stehen. Dementsprechend formulierte der Grüne Parlamentsklub dieser Tage einen Antrag auf Anerkennung von Taubblindheit als eigene Behinderungsform: „Taubblindheit ist nicht einfach ein Zusammentreffen von Blindheit und Gehörlosigkeit“, erläutert Helene Jarmer, Behindertensprecherin der Grünen im Parlament. Dem Entschließungsantrag stimmten auch SPÖ und ÖVP in Form eines Abänderungsantrages zu.

„Lormen“ und taktile Gebärden als Kommunikationsmittel

Taubblinde Menschen sind nicht von ihrer Umgebung abgeschlossen. Sie können durch das sogenannte „Lormen“ und durch taktile Gebärden kommunizieren. Das so genannte „Lormen“ ist eine Kommunikation über die Handfläche. Es wurde 1886 von Hieronymus Lorm erfunden erfunden. Bestimmte Bereiche auf der Handfläche stehen für Buchstaben. „Lormende“ Personen drücken sich gegenseitige auf die entsprechenden Bereiche der Handfläche, um Wörter und Sätze zu bilden. Dieses Kommunikationsmittel wird vor allem von Personen angewandt, die vor dem Erwerb der Behinderung bereits lesen und schreiben konnten (also z.b. von Blinden, die im Alter stark schwerhörig oder gehörlos werden). Während „Lormen“ auf der Schriftsprache basiert, orientieren sich taktile Gebärden an der Gebärdensprache. Taubblinde Personen fühlen dabei die Gebärde der gebärdenden Person.

Weitere Schritte erforderlich

Mit der Anerkennung von Taubblindeheit erhoffen sich die Behindertenverbände nun auch weitere Initiativen zur Förderung der taubblinden Kommunikation. „Auch taubblinden Menschen muss es ermöglicht werden, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, den Schulbesuch und eine Ausbildung mit entsprechenden Hilfsmitteln absolvieren zu können“, betont Jarmer.


Quelle: APA
AutorIn: Redaktion
Zuletzt aktualisiert am: 18.10.2010
Artikel-Kategorie(n): Behindertenpolitik, News, Selbstbestimmtes Leben
Permalink: [Kurzlink]


Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen