ÖKSA Jahrestagung 2022 - Bedeutung und Perspektiven der Gemeinnützigkeit in der sozialen Arbeit - 10. November 2022, Schlossmuseum Linz - mehr Infos: hier klicken!

Datum: 20.12.2013

HABIT-Mitarbeiter als Zivildiener des Jahres ausgezeichnet

Albert Car ist Niederösterreichs Zivildiener des Jahres 2013. Haus der Barmherzigkeit zum zweiten Mal in Folge ausgezeichnet. Offizielle Ehrung durch Innenministerin Johanna Mikl-Leitner.

„Unser Albert ist ein richtiger Sonnenschein“ Die Rede ist von Zivildiener Albert Car, einem jungen Mann, der mit viel Kreativität, Geduld und Offenheit seinen Zivildienst im Basalen Tageszentrum Clementinum des Haus der Barmherzigkeit Integrationteams versehen hat. Für seinen besonderen Einsatz wurde Albert Car gestern von Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner mit der Auszeichnung „Zivildiener des Jahres 2013“ für das Bundesland Niederösterreich gewürdigt. Dieser Preis wird jährlich an Zivildiener vergeben, die sich durch „besonderen Einsatz, hohe Sozialkompetenz und Zivilcourage in ihrer täglichen Arbeit“ auszeichnen. Die Preisverleihung, bei der Albert Car selbst nicht anwesend sein konnte, fand im Rahmen eines Festaktes im Bundesministerium für Inneres statt.

Zivildiener leisten wertvollen Beitrag

HABIT Geschäftsführer Wolfgang Waldmüller, MAS gratuliert Alfred Car zu dieser Auszeichnung: „Engagierte Zivildiener wie Herr Car sind eine wichtige Unterstützung für unser Team und leisten einen wertvollen Beitrag, um unseren Klientinnen und Klienten ein Leben in Selbstbestimmung und Normalität zu ermöglichen.“ Für Preisträger Alfred Car betont vor allem die positiven Erfahrungen seiner Zivildienerzeit: „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung und möchte mich auch nochmals bei allen für die schöne Zeit bei HABIT bedanken. Der Zivildienst im Basalen Tageszentrum Clementinum und die Arbeit mit Klientinnen und Klienten hat mich persönlich sehr bereichert und mir viele wertvolle Erfahrungen ermöglicht.

HABIT – Haus der Barmherzigkeit Integrationsteam

Das Haus der Barmherzigkeit Integrationsteam (HABIT) schafft im Niederösterreichischen Kirchstetten in zwei vollbetreuten Wohngemeinschaften und einem Basalen Tageszentrum für Menschen mit Basalem Unterstützungsbedarf. HABIT steht für qualitativ hochwertige Betreuung von Menschen mit schweren Behinderungen. Die MitarbeiterInnen von HABIT begleiten und fördern in 14 Wohngemeinschaften und vier Basalen Tageszentren in Wien und Niederösterreich insgesamt 270 Menschen mit basalem Unterstützungsbedarf in einem normalen und integrierten Lebensumfeld. Die durchschnittliche Pflegegeldstufe der betreuten KlientInnen liegt zwischen fünf und sieben. Der Großteil (85%) der betreuten Menschen ist immobil oder teilmobil, ein Teil (15%) erhält Sondennahrung.


Quelle: APA OTS
AutorIn: HABIT - Haus der Barmherzigkeit Integrationsteam
Zuletzt aktualisiert am: 16.06.2017
Artikel-Kategorie(n): News, Soziale Arbeit und Begleitung
Permalink: [Kurzlink]