Wir lieben Zusammenhalt. Du auch? HABIT - Haus der Barmherzigkeit Integrationsteam GmbH - jobs.hb.at

ARCHIV 2015
Dieser Termin ist bereits abgelaufen!

Filmabend: "Meine Schwester Irma, ein Opfer der Kinder-Euthanasie"

Universität Innsbruck Logo

Das Referat für Studieren mit Beeinträchtigung(en) der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Universität Innsbruck veranstaltet am Dienstag, 24. März 2015 einen Film- und Diskussionsabend mit der Zeitzeugin Antje Kosemund.

Das Referat für Studieren mit Beeinträchtigung(en) der ÖH Uni Innsbruck lädt alle Interessierten recht herzlich zum Film- und Diskussionsabend mit der Zeitzeugin Antje Kosemund (geboren 1928) ein.

Der Dokumentarfilm zeigt ihre aufdeckende Recherchearbeit zu ihrer Schwester und deren Leidensweg auf. Die 2 Jahre jüngere Schwester, Irma Sperling, wurde aufgrund eines psychiatrischen Gutachtens 1933 in die „Alsterdorfer Anstalten“ eingewiesen, 1943 nach Wien abtransportiert und in der städtischen Nervenklinik „Kinderfachabteilung Am Spiegelgrund“ Wien ermordet.

„Meine Schwester Irma, ein Opfer der Kinder-Euthanasie“ ist ein Zeugnis gegen das Vergessen, Verschweigen, Verdrängen und Ausgrenzen von Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen während und nach dem nationalsozialistischen Euthanasieprogramm.

Der Eintritt ist frei.

Dieser Termin ist bereits abgelaufen!

Filmabend: "Meine Schwester Irma, ein Opfer der Kinder-Euthanasie"
Referat für Studieren mit Beeinträchtigung(en), ÖH Uni Innsbruck
24.03.2015
18:30 Uhr

Eingetragen von: Redaktion
Zuletzt aktualisiert am: 04.05.2016
Kategorie(n): Events
Permalink: [Kurzlink]

Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen