Datum: 13.01.2017

Verhandlungen zum SWÖ-KV abgebrochen

SWÖ Sozialwirtschaft Österreich

Keine Einigung über die Erhöhung der Löhne und Gehälter im privaten Gesundheits- und Sozialbereich erzielt; Demo wird geplant.

Wie die Initiative „Sozial aber nicht blöd“ in einer Meldung in den sozialen Medien berichtete, wurden die Verhandlungen zum Kollektivvertrag der Sozialwirtschaft Österreich für 2017 am Montag (12.01.) in der Nacht ohne Ergebnis abgebrochen.

Offenbar konnte keine Einigung über die Höhe der Gehaltssteigerungen erzielt werden. Details wurden jedoch nicht bekannt gegeben. Die nächste Verhandlungsrunde soll am Mittwoch, 18. Jänner 2017 stattfinden.

Weiters teile „Sozial aber nicht blöd“ mit, dass am Montag, 16. Jänner 2017 in Wien eine Demonstration um 15:00 bei der U3-Westbahnhof (Christian Broda Platz, Ausgang Mariahilferstrasse) geplant ist. Diese wird von der Gewerkschaft GPA-djp organisiert.


Quelle:

facebook Gruppe „Wir sind sozial aber nicht blöd.“ am 13.01.2017
https://www.facebook.com/sozialabernichtbloed/


AutorIn: Redaktion
Zuletzt aktualisiert am: 18.06.2017
Artikel-Kategorie(n): Arbeitsbedingungen, News
Permalink: [Kurzlink]


Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen