Datum: 03.08.2017

Erasmus-Projekt „ALL IN“ – Umfrage Jugendarbeit

EU Erasmus+ Logo

Bis 15. August 2017 werden Personen, die haupt- oder ehrenamtlich in Jugendorganisationen tätig sind, aufgerufen, an einer Umfrage für das EU-Projekt „ALL IN“ teilzunehmen.

Das Thema Inklusion wird im Bereich der Arbeit mit Jugendlichen immer wichtiger. Oft fehlen dazu jedoch die notwendigen Kenntnisse, oder andere Umstände bringen es mit sich, dass der Aspekt der Inklusion vernachlässigt wird.

„ALL IN“ ist ein neues EU-Projekt zur strategischen Partnerschaft über inklusive Jugendarbeit. Dabei werden alle Gesichtspunkte von Verschiedenheit bzw. Diversität in den Fokus genommen, sei es Behinderung, Geschlecht, Herkunft, Religion etc.

„ALL IN“ entwickelt ein Aus- und Fortbildungsprogramm für alle, die in der Jugendarbeit oder in Jugendorganisationen tätig sind. Im Rahmen einer Online-Umfrage werden nun Personen aus der Jugendarbeit gebeten, ihre Erfahrungen mit dem Thema Inklusion mitzuteilen. Das Ergebnis der Umfrage wird in die Entwicklung des Programms einfließen.

Das Projekt wird aus Mitteln des EU-Programmes Erasmus+ fnanziert und von acht Partnerorganisationen aus verschiedenen Ländern durchgeführt. Diese sind: Österreich, Belgien, Bulgarien, Italien, Spanien, Slowenien und das Vereinigte Königreich von England, Schottland, Wales und Nordirland.

Wer soll an der Umfrage teilnehmen?

Haupt- oder ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Jugendarbeit

Wie lange kann man teilnehmen?

bis 15. August 2017

Link zum Online-Fragebogen:

https://de.surveymonkey.com/r/HW57V2T

Wo kann ich mehr über das Projekt „ALL IN“ erfahren?
(Informationen in Englisch)

http://www.yip-info.org/our-projects/all-in/


AutorIn: Redaktion
Zuletzt aktualisiert am: 03.08.2017
Artikel-Kategorie(n): News, Soziale Arbeit und Begleitung
Permalink: [Kurzlink]