Seminar: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

jugend am werk inbildung

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg – Menschen mit Behinderung beim Erkunden ihres Willens begleiten

Was heißt es beim Willen anzusetzen? Was ist der Wille eines Menschen? Es geht um die Kluft zwischen dem „Ich will“ und dem „Ich hätte gerne“ oder „Schön wäre, wenn ich kriegen könnte“.

Tobias Zahn bringt einen Methoden- und Werkzeugkoffer mit Unterstützungsmöglichkeiten beim Erkunden des Willens mit.

Der Prozess der Willens-Bildung steht dabei im Zentrum, denn Willen bildet sich im Zusammenspiel von Wissen, Fähigkeiten, Erfahrungen und der individuellen Vision.

Inhalte

  • Definition von „Wunsch und Wollen“ und „Tun und Sollen“
  • Methoden zur Erkundung des Willens der KundInnen
  • Unterstützte Entscheidungsfindungsprozesse
  • Einführung in die „Theorie U“ als Prozess der Willens-Bildung
  • Ausgewählte Inhalte und Methoden der Persönlichen Zukunftsplanung

Lernergebnisse

Die TeilnehmerInnen…

  • kennen den Unterschied zwischen Wunsch und Wollen.
  • beschreiben Prozesse der Willens-Bildung.
  • kennen Vorgehensweisen und Methoden der Willens-Bildung.
  • können mit ihren KundInnen Ziele und Bedürfnisse klären.
  • wenden Methoden der Persönlichen Zukunftsplanung an, die zu Entscheidungen führen.

Zielgruppe

Personen, die Menschen mit Behinderung begleiten.

Vortragender

Tobias Zahn, Winterthur (CH), Sozialpädagoge, freischaffender Dozent, Berufsfachlehrer und Trainer in Persönlicher Zukunftsplanung. Engagiert sich für die Verbreitung und Anwendung von PZP in der Schweiz und veranstaltet dort mit veränderungsbereiten Trägern Ausbildungen zur Moderatorin/zum Moderator, Fachkurse und moderiert Zukunftsplanungen.

Download

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg (PDF)

Seminar: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg
inbildung | Jugend am Werk Steiermark
26.11.2018 bis 27.11.2018
9:00 - 17:00
16 UE
€ 280,00
19.10.2018 Anmeldung möglich


Eingetragen von: Redaktion
Zuletzt aktualisiert am: 23.05.2018
Kategorie(n): Bildung
Permalink: [Kurzlink]