Datum: 24.05.2018

Anita Bauer übernimmt Geschäftsführung des FSW

Anita Bauer

Anita Bauer, Fonds Soziales Wien; Portrait Foto (Ausschnitt) Copyright: Fonds Soziales Wien

Nachdem der neue Wiener Bürgermeister Michael Ludwig den Geschäftsführer des Fonds Soziales Wien, Peter Hacker, zu sich in das Rathaus geholt hat, übernimmt nun eine langjährige Hacker-Untergebene die Leitung des Sozialfonds.

Wie die Zeitungen der letzten Tage berichten, musste es schnell gehen mit der Bestellung der neuen Geschäftsführung des Fonds Soziales Wien. Das FSW-Präsidium entschied sich nicht sehr überraschend für die langjährige FSW-Mitarbeiterin und GF-Stellvertreterin Anita Bauer, die zuletzt für den Fachbereich Betreutes Wohnen verantwortlich war.

Mit einem Budget von 1,71 Milliarden Euro und rund 1.700 Mitarbeitern organisiert, finanziert und vermittelt der Fonds Soziales Wien soziale Dienstleistungen für rund 130.000 Wienerinnen und Wiener jährlich: Das umfasst Leistungen der Pflege und Betreuung, Behindertenhilfe, Wohnungslosenhilfe sowie Grundversorgung für Flüchtlinge.

Bauer betonte anläßlich ihrer Ernennung, dass sie die Erfolgsgeschichte des Fonds Soziales Wien fortsetzen wolle. Angesichts der vorliegenden Probleme (siehe Beitrag „Wiener Behindertenhilfe schlägt Alarm!“) wird das keine leichte Aufgabe werden.


AutorIn: Redaktion
Zuletzt aktualisiert am: 03.06.2018
Artikel-Kategorie(n): Behindertenpolitik, News
Permalink: [Kurzlink]


Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen