46. Martinstift-Symposion 2018: "Grenzwertig" – Zwischen Mut und Zumutung in der Behindertenarbeit

Diakoniewerk

Das 46. Martinstift-Symposion findet am Freitag, 12. Oktober 2018 im Brucknerhaus Linz statt und widmet sich dem Thema Mut und Zumutung in der Behindertenarbeit.

Das Martinstift-Symposion 2018 beschäftigt sich mit den Grenzen, an die behinderte Menschen und MitarbeiterInnen in der Behindertenarbeit manchmal stoßen. Manche davon werden als Zumutung empfunden, viele werden mit Mut überwunden und gemeistert. Die Vortragenden des Symposions beleuchten in ihren Beiträgen unterschiedlich Facetten dieses Grenzgangs und ermöglichen neue Blickwinkel, die Mut machen.

ReferentInnen und Mitwirkende

Carlos Escalera, Diplom-Pädagoge (Universität Madrid), Stellvertretender Leiter des Beratungszentrums Alsterdorf, Schwerpunkt: Umgang mit Aggression und Gewalt

Dr. Wolfgang Graziani-Weiss, Rechtsanwalt

Dr. Harald Katzmair, Sozialwissenschaftler und Philosoph, Gründer und Geschäftsführer der FASresearch

Dr.in Martina Leibovici-Mühlberger, Praktische Ärztin, Gynäkologin, Psychotherapeutin, Lebens- und Sozialberaterin, Unternehmensberaterin, Autorin

Mag.a Sabine Etzlstorfer, Projektmanagement Behindertenarbeit, Diakoniewerk Oberösterreich

Martin Reidinger, Peer Beratung, Diakoniewerk Oberösterreich

Theater Malaria, Kunstwerkstatt, Diakoniewerk Oberösterreich

Kosten

Karten zum Vorverkaufspreis von € 55 (ermäßigt € 45) sind bis 28. September erhältlich!

Link

www.diakoniewerk.at

46. Martinstift-Symposion 2018: "Grenzwertig" – Zwischen Mut und Zumutung in der Behindertenarbeit
Evangelisches Diakoniewerk Gallneukirchen
12.10.2018
9:00 - 15:00 Uhr


Eingetragen von: Redaktion
Zuletzt aktualisiert am: 24.07.2018
Kategorie(n): Events
Permalink: [Kurzlink]