Datum: 06.08.2018

Menschen mit Lernschwierigkeiten werden KursassistenInnen in der Erwachsenenbildung

Basisausbildung für Menschen mit Lernschwierigkeiten zur Kursassistenz in der Erwachsenenbildung

Die TeilnehmerInnen des Lehrgangs „Basisbildung für Menschen mit Lernschwierigkeiten und/oder Behinderung zur Kursassistenz in der Erwachsenenbildung“: Paul Reymaier, Silvija Schudy, Michael Valissik, Josef Hochmeister, Wolfgang Plößnig (v.l.n.r.)

biv – die Akademie für integrative Bildung bietet seit mittlerweile 20 Jahren Kurse für Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen / Behinderungen an der VHS an. Mittlerweile werden ca. 18 Kurse pro Semester durchgeführt und erfreuen sich großer Beliebtheit. Immer wieder waren/sind hier KursleiterInnen mit körperlicher Beeinträchtigung, Sehbeeinträchtigung und Hörbeeinträchtigung tätig.

Schon lange ist es der Bildungseinrichtung biv ein Anliegen, dass auch Menschen mit Lernschwierigkeiten als AssistentInnen der KursleiterInnen mitarbeiten können. Die Finanzierung der hierzu nötigen Ausbildung war leider lange nicht gegeben.

Mit der Unterstützung des Fonds Soziales Wien konnte aber am  13. September 2017 die erste „Basisausbildung für Menschen mit Lernschwierigkeiten zur Kursassistenz in der Erwachsenenbildung“ starten. Begonnen wurde mit einem Infotag, an dem die InteressentInnen Inhalte, Ablauf und die Vortragenden des Lehrgangs kennenlernen konnten. 5 TeilnehmerInnen haben sich danach entschlossen, die Ausbildung zur Kursassistenz zu absolvieren.

Der gesamte Lehrgang dauerte von Oktober 2017 bis Juni 2018 und teilte sich in 5 Module und insgesamt 10 Tage auf. Seminarziel war es, die TeilnehmerInnen mit den wichtigsten Grundlagen der Kommunikation und Moderation vertraut zu machen. Weitere Themen waren Gruppendynamik und Konfliktmanagement, Methoden  und Lerntheorien sowie alles Wissenswerte zur Kursbegleitung.

Ganz wichtig war es für die TelnehmerInnen, in praktischen Übungen und Rollenspielen das erlernte Wissen zu verarbeiten und zu trainieren.  Die Teilnahme an allen Seminaren und ein begleitendes Praktikum waren Voraussetzung für den positiven Abschluss des Lehrgangs.

Das Praktikum wurde in einem der von biv angebotenen Kurse in der Volkshochschule Meidling absolviert. Die TeilnehmerInnen wählten hier schon den Kurs, bei dem sie am ehesten als Kursassistenz weiterhin tätig sein möchten.

3 TeilnehmerInnen haben im Juni den Lehrgang abgeschlossen und werden bereits ab Herbst in den Kursen von biv an der Volkshochschule in Meidling auf Honorarbasis assistieren. Die 2 anderen TeilnehmerInnen schließen die Ausbildung voraussichtlich im Herbst ab.

Die AbsolventInnen werden nach Abschluss der Ausbildung weiter betreut: Einmal pro Semester wird ein Treffen für alle KursleiterInnen und AssistentInnen zum Austausch und zur Reflexion angeboten.

Mit diesem Lehrgang wurde ein Bildungsweg für Menschen mit Lernschwierigkeiten eröffnet, der es ermöglicht, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in Bildungs- und Lernprozesse aktiv und gestaltend einzubringen.

Projektträgerin ist biv – die Akademie für integrative Bildung mit Fördermitteln des Fonds Soziales Wien.

Der nächste Lehrgang befindet sich in Planung. Lehrgangsinhalte:

  • Grundlagen der Kommunikation
  • Kommunikationsregeln
  • Körpersprache
  • Sprechtraining / Vortragen / Moderation
  • Einsatz von Hillfmitteln
  • Gruppen anleiten
  • Konfliktwahrnehmung und Konfliktmanagement
  • Methoden, Übungen
  • Lerntheorien
  • Vorbereitung und Planung
  • Unterrichtsaufbau
  • Lerntypen
  • Abschluss von Lernprozessen

Kontakt und weitere Informationen

www.biv-integrativ.at
E-Mail: office@biv-integrativ.at
Tel. 01 892 15 04


Quelle: biv - die Akademie für integrative Bildung
AutorIn: Redaktion
Zuletzt aktualisiert am: 06.08.2018
Artikel-Kategorie(n): Bildungsnews, Menschen mit Lernschwierigkeiten, News
Permalink: [Kurzlink]