03.10.2020 • Wien

Kundgebung: APPLAUS IST NICHT GENUG! Arbeitszeitverkürzung – mehr Personal – höhere Löhne!

APPLAUS IST NICHT GENUG! Arbeitszeitverkürzung - mehr Personal - höhere Löhne

Die ArbeitnehmerInnen-Initiative „Sozial aber nicht blöd“ veranstaltet am Samstag, 3. Oktober 2020 eine Demo für eine bessere Finanzierung des Gesundheits- und Sozialbereichs am Platz Der Menschenrechte in Wien.

Die Initiative über ihre Forderungen:

Es darf nicht passieren, dass wir gerade in der Corona-Krise, wo wir als “Held*innen” gefeiert wurden, weiter durch die Finger schauen sollen. Die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung waren schon vor dieser Krise schlecht, was nicht nur uns Beschäftigte belastet, sondern auch unsere Patient*innen, Klient*innen und deren Angehörige. Applaus ist nicht genug!

Unsere Forderung nach Ausfinanzierung richtet sich an die öffentliche Hand: Bund, Länder und Kommunen. Immer wieder wird uns gesagt, dass kein Geld da wäre. Das stimmt offensichtlich nicht, wenn es möglich ist, die AUA mit 600 Millionen Euro und ohne Gegenleistung zu retten.

Aber wir wollen nicht, dass Geld für uns einfach woanders abgezogen wird und dann der Bildungsbereich oder der öffentliche Verkehr sparen muss: Wir holen uns das Geld bei den Superreichen und Konzernen!

Kundgebung: APPLAUS IST NICHT GENUG! Arbeitszeitverkürzung – mehr Personal – höhere Löhne!
Initiative "Sozial aber nicht blöd"
03.10.2020
14:00 Uhr


Eingetragen von: Redaktion
Zuletzt aktualisiert am: 10.09.2020
Kategorie(n): Events
Permalink: [Kurzlink]

Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen