News

Gemeinsame Image-Kampagne soll Zahl der ArbeitnehmerInnen mit Behinderung auch in der Privatwirtschaft erhöhen
Huainigg erfreut über BM Brandstetters Projektstart zur „Unterstützten Entscheidungsfindung“
Ist eine bauMax-Pleite noch Abzuwenden? Etwa durch den Verkauf der Kunstsammlung der bauMax-Eigentümer? Die Turbolenzen bei bauMax schaden aber nicht nur dem Arbeitsmarkt sondern bringen auch zahlreiche soziale Initiativen in Gefahr.
Weltweit erste Porzellan-Briefmarke
Am 20. März 2014 stellten Post und die Wiener Porzellanmanufaktur Augarten die weltweit erste Porzellan-Briefmarke vor.
Ausschreibungsstart: Literatur-Wettbewerb für Menschen mit Lernschwierigkeiten
behindertenarbeit.at hat bei VertetungsNetz nachgefragt, und folgende Reaktion auf die Causa „OGH-Urteil gegen Lebenshilfe Wien wegen Zahlung von Zusatzentgelten“ erhalten. Insbesondere kritisiert VertretungsNetz, dass HeimbewohnerInnen keine Wahl hätten, die Zusatzleistungen in Anspruch zu nehmen oder nicht und somit die Entgelte für die Zusatzleistungen jedenfalls zu zahlen hätten.
Die Bürgerinitiative „Soziale Arbeit ist mehr wert“ wurde zwar schon 2009 gestartet, ist aber noch immer aktuell. Sie kann auf der Homepage des Parlaments unterstützt werden.
Marianne Hengl, (c) M. Hengl
Der stellvertretende Behindertenanwalt Hansjörg Hofer sorgte gestern für Aufhorchen mit der Forderung, der Ansteigenden Arbeitslosigkeit unter behinderten Menschen mit einer Verdoppelung der Ausgleichstaxe entgegen wirken zu wollwn (siehe Artikel vom 17.03.2014). Nicht immer sind jedoch die Unternehmen schuld daran, dass zu wenige Behinderte in deren Betrieben arbeiten. Ein Kommentar von Marianne Hengl.
Der Dachverband berufliche Integration Austria fordert einen massiven Ausbau der Dienstleistungen der beruflichen Integration
Thomas Stix (c) behindertenarbeit.at
UnternehmerInnen mit Behinderung sind sehr selten vorzufinden. Obwohl etliche Kompetenzen, die zur Leitung eines Betriebes benötigt werden, für behinderte Menschen geradezu selbstverständlich sind. Eine logische Konsequenz wäre es, das Unternehmertum behinderter Menschen mehr zu fördern…


Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen