Menschen mit Lernschwierigkeiten

Hochwertige Literatur von Menschen mit Lernbehinderungen und ein besonderer Blick auf die Welt
Der zunehmenden Kritik am Sachwalterrecht müsse Rechnung getragen werden, forderte Ulrike Königsberger-Ludwig, SPÖ-Sprecherin für Menschen mit Behinderungen am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst.
Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde am 20. Juni 2012 das neue Kompetenz-Zentrum der „Jugend am Werk Begleitung von Menschen mit Behinderung GmbH“ eröffnet.
In einer Stellungnahme von „Netzwerk SelbstvertreterInnen Österreich“ beschreiben Menschen mit intellektueller Behinderung ihre Erfahrungen mit Sachwalterschaft oftmals negativ.
IBB 2 ist die Fortsetzung des erfolgreichen  EU-Projekts IBB. Von 2003 bis 2006 wurde ein inklusives Trainingsmodell entwickelt, um Menschen mit Lernschwierigkeiten zu FachsozialbetreuerInnen („disability care workers“) auszubilden. Damit können Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung erstmals eine Berufsausbildung im Sozialbereich absolvieren.
Sachwalterschaft – kommt jetzt Bewegung rein?
Nachdem der MonitoringAusschuss sehr eindeutig und klar festgestellt hat, dass es mit der Sachwalterschaft in Österreich so nicht mehr weitergehen kann, da diese nicht den Grundsätzen der Menschenrechte entspricht, schein jetzt Bewegung in die Sache zu kommen.
Im heutigen Bundesbehindertenbeirat (BBB) im BMASK wird von der Lebenshilfe Österreich und dem ÖVP-Sprecher für Menschen mit Behinderungen Dr. Franz-Joseph Huainigg ein Antrag auf Einsetzung einer Arbeitsgruppe zur Neugestaltung desselbigen eingebracht.
„Sachwalterschaft ist im Ergebnis die Bestimmung des Willens durch eine dritte Person. Diese Fremdbestimmung steht in einem letztlich unauflöslichen Spannungsverhältnis zum Menschenrecht auf Selbstbestimmung, das in der Konvention festgeschrieben ist“, hält der Monitoringausschuss in seiner jüngsten Stellungnahme fest.
Ein Video des Sozialverbands VdK Deutschland erklärt in 5 Minuten, was leichte Sprache eigentlich ist und wem sie nützt. Weiters werden die Regeln, nach denen ein Text in leichte Sprache übersetzt wird, dargestellt.
Heute Vormittag fand im Cafe Griensteidl in der Wiener Innenstadt die angekündigte Presseknferenz der Lebenshilfe Wien zum Thema Inklusion statt. behindertenarbeit.at war dabei, als Bernhard Schmid, Generalsekretär der Lebenshilfe Wien, gemeinsam mit Sylvia Zagler, Manfred Holub und Martin Schwerter der Gruppe ExAkt der Lebenshilfe Wien sowie mit Andreas Weiss, Geschäftsführer von Aegis Media und Helmut […]


Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen