ÖKSA Jahrestagung 2022 - Bedeutung und Perspektiven der Gemeinnützigkeit in der sozialen Arbeit - 10. November 2022, Schlossmuseum Linz - mehr Infos: hier klicken!

Datum: 30.04.2012

Bürgerinitiative: Barrierefreiheit als Pflichtfach

Der ÖZIV startet eine Parlamentarische Bürgerinitiative, um die Ausbildung in Sachen Barrierefreiheit in allen relevanten Berufsbildern sicherzustellen. Ziel sind vorerst 500 Unterschriften, um eine parlamentarische Behandlung zu ermöglichen. Die Unterschriftslisten liegen ab Mitte April bis längstens 12. Juli 2012 in den meisten ÖZIV Standorten in ganz Österreich auf.

„Mit dieser Bürgerinitiative“, so ÖZIV Präsident Klaus Voget, „wollen wir dem Parlament eindeutig vor Augen führen, dass es für die Festschreibung eines Pflichtfaches „Barrierefreiheit“ zuständig ist und dies nicht vergessen soll. Es ist nicht mehr hinzunehmen, dass in Österreich oftmals nach dem Prinzip Versuch und Irrtum zu Lasten von Menschen mit Behinderungen gebaut wird, weil es an Ausbildung mangelt.“

Mit der Forderung soll zukünftig in allen Universitäten, Fachhochschulen und HTL’s ein Pflichtfach barrierefreies Bauen einführt werden und das Thema Teil von Befugnisprüfungen sein.

Das Thema Ausbildung in Sachen Barrierefreiheit ist auch im Nationalen Aktionsplan für Menschen mit Behinderungen angesprochen und soll laut Maßnahmenplan bis zum Jahr 2013 umgesetzt werden. Ebenfalls findet sich die Problematik mit der bisherigen Ausbildung in den Empfehlungen des Beirates für Baukultur des Bundeskanzleramtes. Darin finden sich sogar Regelungen zu Verantwortung und Haftung.

„Unsere langjährigen Forderungen müssen nun endlich im Parlament behandelt und ernstgenommen werden“, so Voget abschließend.

Informationen über die einzelnen ÖZIV Standorte finden Sie im Internet unter www.oeziv.org im Bereich „Kontakt“.

Link

www.oeziv.org


Quelle: ÖZIV
AutorIn: ÖZIV
Zuletzt aktualisiert am: 16.06.2017
Artikel-Kategorie(n): Gleichstellung und Antidiskriminierung, News
Permalink: [Kurzlink]