Inklusive Pädagogik Bachelor berufsbegleitend

Gleichstellung und Antidiskriminierung

Behindertenparkplatz
Gute Neuigkeiten für Autofahrer mit Behinderung: Die Befreiung von der NoVA gibt es seit 1. Juli 2021 nicht nur beim Kauf eines Neuwagens sondern auch für Leasing-Autos.
Ausstellung Lebenszeich(n)en
Gegeneinander statt miteinander – das Corona-Virus führte in vielen gesellschaftlichen Bereichen zu Spannungen. Die Lebenshilfe OÖ hat daher dazu aufgerufen, dem mit Bildern zum Thema „Gemeinschaft und Miteinander“ entgegenzuwirken.
ÖZIV Bundesverband Für Menschen mit Behinderungen
Die heurigen Preise gehen an Ernst Schwarz (ORF) und Simone Fürnschuß (Vorarlberger Straßenzeitung). Anerkennungspreise gehen an Doris Becker-Machreich und Fanny Stapf.
Portraits von KundInnen der Lebenshilfe Wien
Nach 2019 erhält die Lebenshilfe Wien auch heuer wieder einen 3. Preis für ein PR-Bild. Das Foto entstand im Rahmen eines Shootings in der Werkstätte in Liesing.
UNIKATE: Ideenwettbewerb
Am 17. September 2020 wurden in Wien die Preise an die Gewinner des UNIKATE Wettbewerbs verliehen.
Rückfall hinsichtlich der Barrierefreiheit in Salzburg
Selbstbestimmt Leben-Bewegung befürchtet Rückfall hinsichtlich der Barrierefreiheit in Salzburg
Bildmontage Portrait Martin Ladtätter und Broschürencover
Anlässlich der Veröffentlichung der Master-Thesis „Sind Schlichtungen ein erfolgreiches Instrument zur Durchsetzung von Anliegen bei Behindertendiskriminierung?“ hat behindertenarbeit.at mit dem Autor Martin Ladstätter über das BGStG und das Thema Schlichtung gesprochen.
5. Mai Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung
Sind behinderte Menschen bei den Rechten genauso inkludiert, wie wenn es um Pflichten und Einschränkungen geht? Gerade die Corona-Krise zeigt auf, wie groß der Inklusions-Missstand hierzulande ist. Ein Kommentar von Thomas Stix.
Jugend am Werk Sozial:Raum GmbH Logo
Auch Menschen mit Behinderung und hohem Unterstützungsbedarf müssen die notwendigen medizinischen Behandlungen erhalten.
Das Bild zeigt eine Gruppe Menschen vor einem Wohnhaus.
Mehr als 1850 Menschen mit Beeinträchtigung werden gewöhnlich von der Lebenshilfe Oberösterreich begleitet, derzeit sind es nur 531. Angehörige übernehmen diese Aufgabe derzeit häufig im abgegrenzten familiären Umfeld. Die Lebenshilfe sagt danke und will in der Öffentlichkeit Bewusstsein dafür schaffen.


Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen