Arbeitsbedingungen

Im Behindertenbereich gehören Veranstaltungen zum „Tagesgeschäft“, seien es Tagungen, Vorträge, Workshops, Eröffnungen oder Feste. Die „Corona Zeit“ und die verordneten Einschränkungen haben viele Veranstaltungen verunmöglicht. Aber wie soll das weiter gehen…?
Caritas KV Verhandlungen 2020
Nach der 6. Verhandlungsrunde ist nun auch der Kollektivvertrag 2020 für die rund 15.000 Beschäftigten der Caritas unter Dach und Fach. Schlussendlich konnte auch hier eine grundsätzliche Senkung der Normalarbeitszeit ab 2022 auf 37 Wochenstunden erreicht werden – jedoch mit der Klausel der „Wahlfreiheit“.
Caritas KV Verhandlungen 2020
Während die Sozialwirtschaft Österreich und die Diakonie ihre Kollektivvertragsabschlüsse 2020 unter Dach und Fach haben, geht das Warten für die 15.000 Beschäftigten der Caritas weiter. Knackpunkt ist offenbar die Arbeitszeitverkürzung.
Corona-Prämie berechnen
behindertenarbeit.at hat ein einfaches Excel-Sheet zum Berechnen der Corona-Gefahrenzulage nach dem SWÖ-KV entwickelt. Die XLSX-Datei kann kostenlos verwendet werden.
Kollektivvertragsabschluss für SOS-Kinderdörfer
Unter dem KV der SOS-Kinderdörfer arbeiten ca. 1600 Beschäftigte. Ähnlich wie bei der Sozialwirtschaft Österreich gibt es nun einen Rahmen-KV für die Jahre 2020, 2021 und 2022. Eine Corona-Gefahrenzulage wurde auch ausverhandelt.
Corona-Gefahrenzulage
Die Corona-Gefahrenzulage oder auch „Corona Prämie“ wird zur Abgeltung der Gefahren und Belastungen aufgrund der Corona-Krise gewährt. Sie ist im Kollektivvertrag 2020 der Sozialwirtschaft Österreich (SWÖ) verankert. Die Details wurden nun geregelt.
Caritas KV Verhandlungen 2020
Belegschaft der Caritas wartet noch immer auf neuen Kollektivvertrag. Schlechterstellung gegeüber SWÖ und Diakonie wird befürchtet.
Diakonie KV-Verhandlungen 2020
Diakonie-Abschluss lehnt sich an den SWÖ-KV an und bringt für 2020 ein Plus von 2,7%, für 2021 ein Plus von Inflationsrate + 0,6% und 2022 eine Senkung der Normalarbeitszeit auf 37 Wochenstunden.
SWÖ Sozialwirtschaft Österreich Kollektivvertrag Verhandlungen 2020
Auf einen Grundsatzabschluss über 3 Jahre haben sich die Verhandler der Sozialwirtschaft Österreich geeinigt. Eine von den Gewerkschaften geforderte Arbeitszeitverkürzung kommt erst in zwei Jahren.
SWÖ Sozialwirtschaft Österreich Kollektivvertrag Verhandlungen 2020
Aufgrund der herausfordernden Situation rund um die Ausbreitung des Corona-Virus werden die für 26. März geplanten Kollektivvertragsverhandlungen für die 125.000 Beschäftigten in der Sozialwirtschaft vorerst ausgesetzt.


Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen