Arbeitsbedingungen

SWÖ - GPA-djp vida
Nach der Forderungsübergabe Ende November fand am 16. Jänner 2019 die erste Verhandlungsrunde des SWÖ-Kollektivvertrags 2019  statt. Gespräche verliefen konstruktiv, Dissens ist jedoch beträchtlich.
GPA-djp
Forderung nach kräftiger Gehaltserhöhung und Arbeitszeitverkürzung
Wir sind sozial aber nicht blöd Logo
Die KV-Verhandlungen der Sozialwirtschaft Österreich treten nach der Forderungsübergabe im Dezember nun in die heiße Phase. Danach folgen Diakonie, Caritas und weitere Kollektivvertäge des Sozialbereichs.
ÖGB Österreichischer Gewerkschaftsbund Logo
„Basierend auf den Ergebnissen derzeit aktuell vorliegender Studien fordern wir österreichweit 20 Prozent mehr Personal in den Gesundheits- und Sozialeinrichtungen als Sofortmaßnahme“, stellt der Vorsitzende der ÖGB/ARGE- Fachgruppenvereinigung für Gesundheits- und Sozialberufe, Josef Zellhofer, fest.
GPA-djp
Neben deutlicher Erhöhung der Löhne und Gehälter fordern Gewerkschaften eine Verkürzung der Arbeitszeit. Die Verhandlungen starten im Jänner 2019.
GPA-djp
Neben deutlicher Erhöhung der Löhne und Gehälter Forderung nach Arbeitszeitverkürzung weiter auf der Agenda
Caritas und Du Logo
Karas (Hilfswerk) und Landau (Caritas) warnen vor Personalnotstand und mahnen Pflegereform ein. „Ansonsten wird die Pflege selbst zum Pflegefall.“
diestelberger rainman's home
Auch kleine Vereine im Sozialbereich geraten durch die Ausweitung der Sparmaßnahmen bei den Fördergebern (zumeist die Sozialabteilungen der Länder) immer mehr in Bedrängnis, da die Lohnsteigerungen nicht entsprechend abgegolten werden. Ein Kommentar von Dr. Anton Diestelberger.
Faire Finanzierung für Pflege und Betreuung in Salzburg
Die Salzburger Landesregierung zieht in ihrer Kostenberechnung der sozialen Dienstleistungen nicht die geltenden Kollektivverträge sondern willkürlich andere Sätze heran.
KV Diakonie 2018 abgeschlossen
2,5 % Erhöhung auf die Gehaltstabelle des KV und Ist-Gehälter

Seite 1 von 1812345...10...Letzte »