Zitronenwasser FILM - Sendung ohne Barrieren [mehr Infos - hier klicken!]

Datum: 23.12.2013

Freie Plätze bei ModeratorInnen-Ausbildung für Persönliche Zukunftsplanung und Lehrgang für Personenzentriertes Arbeiten

2014 werden Lehrgänge in Wien, Graz, Salzburg und Innsbruck angeboten.

Die „Persönliche Zukunftsplanung“ ist wegweisende Philosophie und Sammlung verschiedenster Methoden, Wege und Moderationsverfahren, um in einem Gruppensetting (Unterstützungskreis) mit Menschen – unabhängig davon, ob sie eine Behinderung haben oder nicht – nachzudenken, wie sie ihr Leben gestalten wollen. Dabei geht es darum, eine Vorstellung von einer guten Zukunft zu entwickeln und diese mit Hilfe des Unterstützungskreises Schritt für Schritt umzusetzen. Persönliche Zukunftsplanung bietet ein gutes Handwerkszeug, um wichtige Lebens-Veränderungen wie den Übergang ins Berufsleben oder eine neue Wohnsituation zu planen und hier, auch unkonventionelle Unterstützung zu organisieren.

Persönliche Zukunftsplanung befähigt Menschen dazu, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen.

Die Methoden sind zudem so offen gestaltet, so dass sie sich in vielen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit anwenden lassen.

  • Der inklusive Lehrgang „Ausbildung zur Moderatorin / zum Moderator für Persönliche Zukunftsplanung“ wurde im Rahmen des EU-Projekts „Neue Wege zur Inklusion“ (www.personcentredplanning.eu) entwickelt und überarbeitet. Vermittelt werden Wissen, Können und die Haltung, um professionell persönliche Zukunftsplanungsprozesse in vielfältigen Settings und für unterschiedliche Zielgruppen zu moderieren und zu begleiten. Angesprochen sind Personen aus unterschiedlichen beruflichen und privaten Kontexten, die Moderatorin bzw. Moderator werden wollen.
  • Der inklusive Lehrgang „Personenzentriertes und sozialräumliches Arbeiten in Organisationen“ vermittelt Fachkräften und NutzerInnen von Organisationen das Wissen, Können und die Haltung, um als MultiplikatorInnen in ihren Organisationen die Umsetzung von personenzentrierten Methoden vorantreiben zu können.

Die Module in beiden Lehrgängen werden von jeweils einem/einer externen ReferentIn sowie einer kontinuierlichen Kursbegleitung gestaltet und bieten vielfältige Möglichkeiten für Praxis und Selbsterfahrung.

2014 werden Lehrgänge in Wien, Graz, Salzburg und Innsbruck angeboten.

Für Herbst 2014 sind auch Angebote im Burgenland geplant.

Aktuell gibt es noch einige freie Lehrgangs-Plätze. – Melden Sie sich jetzt an!

Information und Anmeldung:

Lehrgang „Ausbildung zur Moderatorin / zum Moderator für Persönliche Zukunftsplanung“ (= 1 Kennlern-Tag + 6 zweitägige Module + Abschlusskolloquium) in:

  • Innsbruck über FreiTräume Bildung für Alle
    Lehrgangs-Start: 9. Jänner 2014,
    Tanja Happacher: info@freitraeume.at, www.freitraeume.at
  • Graz über inbildung, Jugend am Werk Steiermark
    Lehrgangs-Start: 10. Jänner 2014,
    Mag. Andreas Pepper: andreas.pepper@jaw.or.at, http://jaw.or.at/uploads/media/PZP-Lehrgang-Graz-2014.pdf
  • Salzburg über Lebenshilfe Österreich
    Lehrgangs-Start: 10. Februar 2014
  • Wien über Lebenshilfe Österreich
    Lehrgangs-Start: 13. März 2014
    Claudia Heindl: heindl@lebenshilfe.at, www.lebenshilfe.at

Lehrgang „Personenzentriertes und sozialräumliches Arbeiten in Organisationen“ (= 1 Kennlern-Tag + 4 zweitägige Module + Abschlusskolloquium) in:

  • Innsbruck über FreiTräume Bildung für Alle
    Lehrgangs-Start: 9. Jänner 2014
    Tanja Happacher: info@freitraeume.at, www.freitraeume.at
  • Wien über Lebenshilfe Österreich, Start: Herbst 2014

Quelle: Lebenshilfe Österreich
AutorIn: Lebenshilfe Österreich
Zuletzt aktualisiert am: 03.06.2015
Artikel-Kategorie(n): Bildungsnews, News
Permalink: [Kurzlink]


Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen