Datum: 11.09.2020

Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege (HLSP) – Schulversuch startet in Gaming/NÖ

Schulstart in Gaming im September 2020

Fotoquelle © Caritas / Franz Gleiß

Caritas der Diözese St. Pölten übernimmt als Schulträger den Schulstandort Gaming und startet mit diesem Schuljahr den Schulversuch einer 5-jährigen HLSP mit Maturaabschluss.

Ihren ersten Schultag haben die Taferlklassler der Höheren Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege (HLSP) in Gaming gestern nicht nur mit Mund-Nasen-Schutz und Corona-Regeln sondern auch im Beisein von prominenten Vertretern des Bildungsministeriums und vom Land Niederösterreich begonnen.

Höhere Lehranstalt für Betreuung und Pfege ähnlich HTL oder HAK

Als Schulversuch gibt es nun erstmals die HLSP. Ähnlich der HTL oder HAK im technischen bzw. wirtschaftlichen Bereich soll es nun auch eine Höhere Lehranstalt für den Sozial- und Pflegebereich geben. Die Schule dauert 5 Jahre und endet mit Matura. Weiters haben alle Absolventen wahlweise die Ausbildung Diplom-Sozialbetreuung oder Pflegefachassistenz in der Tasche.

„Mit dieser Ausweitung des berufsbildenden Schulwesens im Bereich der Sozialbetreuung und Pflege zielen wir auf die Bekämpfung des Fachkräftemangels im höher qualifizierten Pflegebereich ab“, so Martin Netzer vom Bildungsministerium. Das erfolgreiche berufsbildende Schulwesen soll mit der HLSP auch im Pflege- und Sozialbereich ausgebaut werden.

Als Vorreiterprojekt für ganz Österreich bezeichnet die Niederösterreichische Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister den Schulversuch. Der Jahrgang startet mit drei Klassen mit Schülern aus NÖ und anderen Bundesländern. Das angebundene Internat ermöglicht es auch jungen Menschen von weiter entfernt, die Schule zu besuchen.

Gute Jobaussichten

„Wir wissen, dass wir die hier ausgebildeten Kräfte dringend benötigen und wir wissen, dass wir keinen Tag zu früh mit der Ausbildung beginnen. Die Absolventinnen und Absolventen werden am Ende ihrer Ausbildung mit Sicherheit die besten Berufs- bzw. Jobaussichten haben“, so der Direktor der Caritas St. Pölten, Hannes Ziselsberger, der als einer der größten Arbeitgeber im Sozialbereich in NÖ über den Fachkräftemangel in seinem Bereich bestens Bescheid weiß.

Link

[caritas-bigs.at – Gaming – Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege]


Quelle:

Caritas St. Pölten via www.ots.at | 10.09.2020
Presseaussendung vom 09.09.2020 | Schulstart für Caritas Bildungszentrum Gaming


AutorIn: Redaktion
Zuletzt aktualisiert am: 18.09.2020
Artikel-Kategorie(n): Bildungsnews, News
Permalink: [Kurzlink]


Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen