Bei HABIT stehen die Menschen im Mittelpunkt - in all ihrer Vielfalt und Individualität! HABIT Haus der Barmherzigkeit Integrationsteam GmbH

Lese Tipp

Sozialdienstleister im Behindertenbereich schlagen Alarm. Die derzeit in Vor-Begutachtung stehende Reform des Gesundheits- und Krankenpflege Gesetzes, die Ende des Jahres beschlossen werden soll, spart den Behindertenbereich völlig aus. Trotz zahlreicher Hinweise der Verbände im Behindertenbereich wurde der mittlerweile riesige Bereich des sozialen Dienstleistungssektors im Behindertenbereich total ignoriert. Lesen Sie den gesamten Beitrag hier: http://www.balance.at/news/gukg-reform-pflege-fuer-menschen-mit-behinderung-kommt-nicht-vor
Tageszeitung KURIER Logo
Ab 1. Jänner 2016 müssen alle öffentlich zugänglichen Gebäude barrierefrei sein – sonst drohen Strafen.
Sozialistische LinksPartei
Der Kampf im oberösterreichischen Sozialbereich hätte erfolgreich sein können, wenn er entschlossen geführt worden wäre!
Unsichere Projektfinanzierung, steigender Kostendruck: Oft käme Billigst- statt Bestbieter zum Zug
14.170 Kinder und Jugendliche haben im Schuljahr 2013/14 in Österreich eine Sonderschule besucht. Dieses Modell ist umstritten wie nie zuvor: Während die Gegner die Abschaffung und Inklusion aller Kinder in Regelschulen fordern, sprechen die Befürworter von einer sinnvollen Wahlmöglichkeit. Lesen Sie den gesamten Artikel hier: http://science.orf.at/stories/1758224
Die Kritik der Volksanwaltschaft an einem überproportional hohen Einsatz von sedierenden Medikamenten bei Pflegeheim-Patienten hat auch am Donnerstag für Debatten gesorgt. Während die Grünen von einer „Menschenrechtsverletzung“ sprachen, warnte die Gewerkschaft vor pauschalen Anschuldigungen. Der Bundesverband der Alten- und Pflegeheime wies die Vorwürfe entschieden zurück. Lesen Sie den vollständigen Artikel hier: http://www.salzburg.com/nachrichten/gesundheit/sn/artikel/pflege-weiter-debatte-ueber-sedierungen-in-heimen-147145/
Die südafrikanische Ministerin Hendrietta Bogopane-Zulu und Sozialunternehmer Gregor Demblin vergleichen Behindertenförderungen in ihren Ländern Ende Februar hat die vierte „Zero Project Conference“ im Büro der Vereinten Nationen in Wien stattgefunden. 450 Politiker, Betroffene und Mitglieder von NGOs und Unternehmen aus mehr als 70 Ländern vernetzten sich im Zeichen der Rechte von Menschen mit Behinderungen. Lesen […]
Ein neues Verfahren gibt Schwangeren risikolos Auskunft über mögliche Erbschäden des Ungeborenen – in vielen Fällen werden die Kassen die Kosten übernehmen. Ist das der erste Schritt zu einer Gesellschaft ohne Menschen mit angeborener Behinderung? Lesen Sie den gesamten Artikel hier: http://www.zeit.de/2015/04/praenataldiagnostik-down-syndrom-krankenkasse
Während die Steirer Regress zahlen mussten, wurde laut Landesrechnungshof in der Altenpflege jahrelang massiv Geld verschwendet. Können ÖVP und SPÖ das Debakel einfach ad acta legen? Lesen Sie den gesamten Artikel hier: http://www.falter.at/falter/2014/11/18/pflegeheim-glueck-allein/
In Hall in Tirol sorgt der geplante Neubau einer Sonderschule für heftigt Diskussionen. „Derzeit sind wir verpflichtet, eine Sonderschule zu errichten.“ meine Halls Bürgermeisterin Eva Maria Posch. StR Haslwanter brachte einen weiteren Aspekt ins Spiel: die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Sie verwies auf ein neues – zum Zeitpunkt der Diskussion noch unveröffentlichtes […]