Integrative Voltigier- und Reitpädagogik - Tiergestützte Therapie - Ausbildung - Praktikum - Unterstützung: Ausbildungszentrum Schottenhof, 1140 Wien [mehr Infos: hier klicken!]

UN Behindertenrechtskonvention

Verwunderung und Erstaunen löste die heutige Presseaussendung von Bundesminister Rudolf Hundstorfer zu den Empfehlungen der UN-BRK-Staatenprüfung aus. In der sehr positiv gehaltenen Aussendung ist unter anderem davon die Rede, „ … dass Österreich in Genf als starker Verfechter der Rechte von Menschen mit Behinderungen aufgetreten ist.“
Prüfbericht der UNO bestätigt die Kritik von Selbstbestimmt Leben Österreich an Behinderteneinrichtungen
UN-Bericht hebt u.a. besseren Zugang zu Gebäuden oder Verankerung der Gebärdensprache in der Verfassung positiv hervor
Grafik Flagge UNO United Nations Vereinte Nationen
UN-Komitee kritisiert die schleppende Umsetzung behindertenpolitischer Maßnahmen.
Monitoringausschuss begrüßt facettenreiche Diskussion mit Fachausschuss der Vereinten Nationen
Bewusstseinsbildung verstärken ist wichtigstes gesellschaftspolitisches Ziel
Mit dem heutigen Tag ist die Staatenprüfung Österreichs zur UN-Behindertenrechtskonvention in Genf beendet. Soviel gleich vorweg: Die Liste der Empfehlungen für die verpflichtend umzusetzenden Änderungen wird lang sein!
Diese Broschüre berichtet über den „Unabhängigen Monitoringausschuss zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“.
„Der nun vorliegende Text ist ein Sammelsurium von 250 Maßnahmen auf 100 Seiten. Dies sind reine Absichtserklärungen und unverbindlichen Versprechungen“, hält Martin Ladstätter von BIZEPS- Behindertenberatungszentrum fest und zeigt sich skeptisch, weil „schon der Prozess der Erstellung bis zur Verheimlichung des nun beschlossenen Textes zeigt, wie mit Menschen mit Behinderungen im Jahr 2012 umgegangen wird“.
Hier können Sie den Nationalen Aktionsplan Behinderung herunterladen.