Integrative Voltigier- und Reitpädagogik - Tiergestützte Therapie - Ausbildung - Praktikum - Unterstützung: Ausbildungszentrum Schottenhof, 1140 Wien [mehr Infos: hier klicken!]

Datum: 10.02.2016

Smartes Lernen für Menschen mit Sehbehinderungen

Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs Logo

Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen präsentiert bei der Zero Conference das innovative Projekt „RoboBraille Smart Alternate Media“

Schon zum zweiten Mal darf sich die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs als Projektpartner mit einer Präsentation unter die 100 weltbesten „Innovative Policies and Practices on Inclusive Education and ICT“ bei der Zero Project Conference einreihen. Die internationale Fachtagung findet von 10. bis 12. Februar 2016 im Vienna International Centre in Wien statt und wird seit 2012 von der Essl Foundation, dem World Future Council und dem European Foundation Centre veranstaltet. In rund 30 barrierefreien Sessions und Workshops treffen einander an die 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit und ohne Behinderungen aus über 70 Ländern. Die Konferenz versteht sich als internationales Gipfeltreffen für Persönlichkeiten mit Innovationskraft, die sich für eine Welt ohne Barrieren für behinderte Menschen engagieren.

Am Donnerstag, den 11. Februar 2016 präsentiert Klaus Höckner, Geschäftsführer der Hilfsgemeinschaft, das Projekt „RoboBraille Smart Alternate Media“. Dabei geht es um die Erstellung von Lehr- und Lernmaterialien für Menschen mit Behinderungen durch frei im Internet verfügbare Mittel. Gemeinsam mit Projektpartnern aus Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Dänemark und Irland wurde ein spezieller, kostenloser Ausbildungslehrgang entwickelt. Er soll Lehrkräften und Angehörigen die notwendigen Fähigkeiten zur Aufbereitung von Materialien vermitteln, die sowohl von visuell beeinträchtigten Menschen als auch von Menschen mit Lernbeeinträchtigungen barrierefrei nutzbar sind. Klaus Höckner wird das Kurshandbuch sowie die Möglichkeiten der Konvertierung von Materialien in Braille, EPUB, DAISY und andere Medien erläutern.

Das Projekt „RoboBraille Smart Alternate Media“ wurde durch die Schiene „Lebenslanges Lernen“ im Rahmen des EU-Förderprogramms Leonardo da Vinci unterstützt und Ende September 2015 abgeschlossen. Infos zum Lehrgang, der in englischer Sprache angeboten wird, gibt es unter www.robobraille.org/resources/smart-training-course.

Bei der Zero Project Conference 2014 stellte die Hilfsgemeinschaft „MathInBraille“ (www.mathinbraille.at) vor, ein innovatives Projekt, das in Kooperation mit dem Institut Integriert Studieren der Johannes Kepler Universität Linz umgesetzt wurde. Durch dieses in der Entwicklung äußerst aufwändige Onlineportal haben blinde User nun die Möglichkeit, bislang unzugängliche mathematische Inhalte einfach und kostenlos in lesbare Braille- und Sprachformate zu konvertieren.


Quelle: Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs
AutorIn: Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs
Zuletzt aktualisiert am: 18.06.2017
Artikel-Kategorie(n): Hilfsmittel und Therapien, News
Permalink: [Kurzlink]