Zitronenwasser Sozial Art Movie - Sendung ohne Barrieren [mehr Infos - hier klicken!]

Datum: 01.12.2014

Sind NPO Vorreiter in Sachen Vielfalt? – Studie von Diversity & Inclusion

An NPO werden hohe Erwartungen gestellt, was die Umsetzung von Diversität und Inklusion in den eigenen Reihen betrifft. Eine dieses Frühjahr präsentierte Studie beschäftigt sich mit diesem Thema und untersucht, wie Non-Profit-Organisationen auf diesem Gebiet agieren und wie gut die Umsetzung des Vielfalt-Gedankens in deren Unternehmen funktioniert.

Non-Profit-Organisationen sind hochrelevante AkteurInnen und richtungsweisend, weil sie mitunter gesellschaftlich-politische Problemstellungen früher erkennen, wandlungsfähig, sowie lernbereit sind und Diskurse mitprägen. Als PionierInnen oder VertreterInnen der Zivilgesellschaft verkörpern NPO Werte, die vielen Menschen ein Anliegen sind. Sie sind Innovationsmotoren und als ArbeitgeberInnen gefragt.

Die Erwartungen an einen sensiblen und vorbildlichen Umgang mit sozialer Vielfalt sind zweifelsohne höher als gegenüber öffentlichen und profitorientierten Organisationen bzw. Unternehmen. Darüber hinaus vertreten gerade NPO die Anliegen jener Personengruppen, auf die klassische Integrationsansätze abzielen, und verweisen damit auf jene Dimensionen, welche die Grundlage für Diversity & Inclusion bilden.

Sind NPO VorreiterInnen in der Umsetzung von Diversity & Inclusion? Oder ein Abbild der Gesellschaft im Hinblick auf den nach wie vor restriktiven Umgang mit Diversity? Diese und andere Fragen waren der Ausgangspunkt der ersten deutschsprachigen Studie (in Kooperation mit dem Arbeitsmarktservice Wien) zu Diversity & Inclusion in NPO.

Im Rahmen der im April 2014 veröffentlichten Studie (Andrlik/Hosner/Pauser) wurden zum ersten Mal in Österreich 10 NPO entlang der Dimensionen von Diversity & Inclusion untersucht. Anhand qualitativer und quantitativer Analysen wurde ein erstes Abbild des Stellenwerts von Diversity Management und Inklusion – als Prinzipen der strukturierten bzw. strukturellen Einbeziehung von Vielfalt – skizziert.

Die befragten Organisationen variierten stark nach Größe, Anzahl der MitarbeiterInnen und Themenschwerpunkten. Ziel der Studie war, einen Eindruck in Hinblick auf den Stellenwert und die Verankerung von Diversity & Inclusion zu gewinnen, sowohl organisationsintern als auch in den Außenbeziehungen mit KundInnen, KlientInnen, Partnerorganisationen oder der Öffentlichkeit.

Die Studie zum Download:

http://www.diversity-inclusion.at/Diversity-Inclusion/DiversityInclusion%20in%20NPOs_v9_final.pdf


AutorIn: Norbert Pauser
Zuletzt aktualisiert am: 16.06.2017
Artikel-Kategorie(n): Arbeitsbedingungen, News
Permalink: [Kurzlink]


Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen