ARCHIV 2017
Dieser Termin ist bereits abgelaufen!

Vortrag: Das bringt das neue Erwachsenenschutzgesetz

inbildung Jugend am Werk Steiermark

Das neue Erwachsenenschutzgesetz, das voraussichtlich mit 1. Juli 2018 in Kraft treten wird, ersetzt das Sachwalterrecht und bringt für Menschen mit Behinderung mehr Möglichkeiten der Selbstbestimmung.

Es enthält vier Möglichkeiten von Vertretungen:
die Vorsorgevollmacht sowie die gewählte, die gesetzliche und die gerichtliche Erwachsenenvertretung.

Doch was ändert sich wirklich und worauf müssen Sie in Zukunft achten?

Inhalte

  • Die Gesetzesvorlage im Überblick
  • Die 4 Vertretungsformen
  • Zentrale Begrifflichkeiten: Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit
  • Auswirkungen in der Praxis

Lernergebnisse

Die TeilnehmerInnen…

  • kennen die grundlegenden Änderungen in der Erwachsenenvertretung.
  • können KundInnen und Angehörige über die Grundzüge informieren.

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiterinnen aus sozialen Berufen, die Menschen mit Behinderung begleiten

Vortragende

Mag.a Alexandra Wakonig

Juristin, systemischer Coach, Lebens – und Sozialberaterin i.A. Frau Wakonig war als Geschäftsführerin einer gemeinnützigen Einrichtung und in der Wirtschaft tätig und leitet seit 2011 die Beratungseinrichtung inberatung von Jugend am Werk.

Downloads

Details-Das-bringt-das-neue-Erwachsenenschutzgesetz

inbildung Anmeldeformular (PDF)

AGB inbildung (PDF)

Dieser Termin ist bereits abgelaufen!

Vortrag: Das bringt das neue Erwachsenenschutzgesetz
inbildung | Jugend am Werk Steiermark
24.10.2017
15:00 - 19:00 Uhr
4 UE
€ 60,00
10.10.2017 Anmeldefrist abgelaufen


Eingetragen von: Redaktion
Zuletzt aktualisiert am: 09.06.2017
Kategorie(n): Bildung
Permalink: [Kurzlink]

Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen