Integrative Voltigier- und Reitpädagogik - Tiergestützte Therapie - Ausbildung - Praktikum - Unterstützung: Ausbildungszentrum Schottenhof, 1140 Wien [mehr Infos: hier klicken!]

Datum: 05.06.2015

Jugend am Werk: Neue Tagesstruktur „Brotgenuss“ in NÖ eröffnet

Eröffnung JAW Bäckerei Brotgenuss

Michael Scharl holt frisches Gebäck aus dem Ofen, Bildquelle KRA4404: Kollektiv Fischka/fischka.com

Im Beisein von Familienministerin Sophie Karmasin sowie Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter wurde am 7. Mai die feierliche Eröffnung der Bäckerei „Brotgenuss“ am Dreierhof in Maria Anzbach/Niederösterreich vorgenommen.

Der Dreierhof, ein landwirtschaftlicher Biobetrieb mitten im Biosphärenpark Wienerwald, ist eines der ersten neuen Projekte in Niederösterreich, die im Rahmen von „Green Care“ starten.

Mit dem Projekt „Green Care – Wo Menschen aufblühen“ wird seit März 2011 die Lebensmittel- und Umweltkompetenz der österreichischen Bäuerinnen und Bauern um eine soziale Komponente erweitert. Im konkreten Projekt betreibt die Jugend am Werk Begleitung von Menschen mit Behinderung GmbH direkt am Gelände des Dreierhofs der Familie Hieret ein Tagesstruktur-Angebot für Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung in Form einer Backstube.

Eröffnung JAW Bäckerei Brotgenuss

Bäuerin Eva Hieret, Minister Rupprechter, die Backgruppe und Ministerin Karmasin, Bildquelle: „Eröffnung“ – LK NÖ Eva Posch

„Die Idee einer engen Kooperation mit einem landwirtschaftlichen Betrieb war schon seit einigen Jahren ein konkreter Wunsch von Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung bei Jugend am Werk und ich freue mich, dass nunmehr das erste Projekt verwirklicht werden konnte“, betonte Walter Schaffraneck, Geschäftsführer von Jugend am Werk, anlässlich der Eröffnung. „Die Bäckerei ‚Brotgenuss‘ ermöglicht acht Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung eine sinnvolle Tätigkeit und zwei Wohnhäuser von Jugend am Werk werden mit frischem Gebäck versorgt. In Kooperation mit dem Verkaufsladen ‚Das Speiselokal“ und dem Dreierhof schaffen wir eine Begegnungszone von Menschen mit und ohne Behinderung. Dieser inklusive Ansatz ist uns besonders wichtig und wir freuen uns schon jetzt über das große Interesse an diesem Projekt.“

Im Anschluss an die offizielle Feier gab es für die rund 100 anwesenden Eröffnungsgäste noch die Gelegenheit, im Rahmen von Hofführungen auch einen Blick in die neue Backstube zu werfen und handgefertigtes Gebäck zu verkosten. Dabei sorgten die Qualitätskriterien der Bäckerei (Handgefertigte Waren und biologische Zutaten) bereits am Eröffnungstag für viel Lob.


Quelle: Jugend am Werk
AutorIn: Jugend am Werk
Zuletzt aktualisiert am: 16.06.2017
Artikel-Kategorie(n): Arbeitsintegration und unterstützte Beschäftigung, News
Permalink: [Kurzlink]