Datum: 14.07.2011

"Ohne Musi ka Geld": KünstlerInnen-Benefiz für "Hunger auf Kunst und Kultur"

Am 22.9.2011 beginnt die neue Spielsaison im Theater Akzent mit einer Benefiz-Gala zu Gunsten der Aktion „Hunger auf Kunst und Kultur“. Ulrike Beimpold, Karlheinz Hackl, Adi & Maddalena Hirschal, Otto Lechner, Tini Kainrath, Lilian Klebow, Papermoon, Heilwig Pfanzelter, Chris Pichler, Harri Stojka u.a. setzen ein Zeichen der Solidarität.

Wer kein Geld hat, kann sich Kultur nicht leisten. Doch jede/r, ob arm oder reich, hat ein Recht auf Kunst und Kultur. Die Aktion Hunger auf Kunst und Kultur wurde 2003 von Schauspielhaus Wien in Kooperation mit der Armutskonferenz initiiert, um die Türen und Tore zu Kunst und Kultur auch für sozial benachteiligte Menschen zu öffnen. Mit dem Kulturpass: Er gewährt freien Eintritt in zahlreiche kulturelle Einrichtungen und ab Herbst 2011 auch ins Theater Akzent!

Als Auftakt dieser Partnerschaft setzt ein besonderes Staraufgebot an Künstlerinnen und Künstlern am 22.9. ein Zeichen der Solidarität und nimmt sie mit auf eine bunte, bewegte und facettenreiche Reise in die Welt der Musik und des Theaters.

Rund 500 Kulturbetriebe in sechs Bundesländern und zwei niederösterreichischen Stadtgemeinden haben ein Zeichen der Solidarität gesetzt und unterstützen die Aktion. Allein in Wien gibt es mehr als 160 Kulturpartner und ca. 22.000 KulturpassbesitzerInnen. Im Jahr 2010 wurden in Wien mehr als 50.000 Tickets an KulturpassbesitzerInnen ausgegeben. Die Stadt Wien unterstützt die Aktion seit 2007.

Link:
www.hungeraufkunstundkultur.at


Quelle: Hunger auf Kunst und Kultur
AutorIn: Redaktion
Zuletzt aktualisiert am: 16.06.2017
Artikel-Kategorie(n): News, Sport und Freizeitaktivitäten
Permalink: [Kurzlink]


Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen

Wien (297)
Niederösterreich (151)
Tirol (30)
Oberösterreich (26)
Burgenland (17)
Steiermark (4)
Vorarlberg (1)