ÖKSA Jahrestagung 2022 - Bedeutung und Perspektiven der Gemeinnützigkeit in der sozialen Arbeit - 10. November 2022, Schlossmuseum Linz - mehr Infos: hier klicken!

Gleichstellung und Antidiskriminierung

Die Frist des Gesetzgebers zur Umsetzung von Barrierefreiheit läuft in 500 Tagen ab. Bundesbehindertenanwalt Erwin Buchinger betonte heute bei einem Treffen mit Medienvertretern die Dringlichkeit der Maßnahmen.
Runder Tisch zu Inklusion im Gemeinwesen am IASSIDD-Kongress mit Uni Wien und Lebenshilfe
Die ÖAR begrüßt die Erweiterung des Bundesbehindertenbeirats um eine/n SelbstvertreterIn und appelliert an die Politik das Thema Existenzsicherung von Menschen mit Behinderungen voranzutreiben!
Wirtschaftsbund fordert Fristverlängerung für Barrierefreiheit – Behinderte Menschen empört
Behinderte KundInnen sollen auf Wunsch des Wirtschaftsbund-Präsidenten weitere 4 Jahre auf zugängliche Geschäfte warten.
Unterlassungs- und Beseitigungsverbot im Zuge der Evaluierung des Bundes-Behinderten-Gleichstellungs-Gesetzes diskutieren
Präventiver Schutz der Menschenrechte: Bisher 263 Kontrollen in Wien – u.a. wurden 35 Behinderteneinrichtungen geprüft.
IVS-Pressekonferenz 13.05.2014. V.l.n.r.: Franziska Tuppa, Michael Bach, Marion Ondricek. Foto: behindertenarbeit.at
Am 13. Mai 2014 – einen Tag nach dem Kongress „Ich entscheide selbst! – Alternativen zur Sachwalterschaft“ – lud die IVS Wien zur Pressekonferenz. behindertenarbeit.at war dabei.
Im Rahmen eines heutigen Pressegesprächs in Wien präsentierte die „Interessensvertretung sozialer Dienstleistungsunternehmen für Menschen mit Behinderung“, kurz IVS Wien, gemeinsam mit dem Sachwalterschaftsverein VertretungsNetz die Ergebnisse einer gemeinsamen Fachtagung in Wien am 12. Mai 2014.
Anna Maria Hosenseidl hat am 8. Mai das „Fest der Freude“ am Wiener Rathausplatz besucht und dort eine – für RollstuhlfahrerInnen nicht ganz unübliche – böse Überraschung erlebt… Lesen Sie ihren Bericht.
BM Ostermayer verweigert den Dialog mit Betroffenen Wien