BeSt³ digital mit BeSt barrierefrei. Die Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung ONLINE. 4. bis 7. März 2021. Livestreams, Live online Workshops und mehr. Infos und Programm: hier klicken!

Behindertenpolitik

Die IVS Wien lobt die Arbeit des Monitoringausschusses und sieht in ihm ein unverzichtbares Mittel für Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Sie fordert daher eine bessere finanzielle Ausstattung des Ausschusses.
Nach Beendigung der Beratungen über das Unterkapitel Justiz setzten sich die Mitglieder des Budgetausschusses gestern Vormittag eingehend mit den im Bundesvoranschlag 2012 für die Bereiche Arbeit und Soziales vorgesehenen Mitteln auseinander. Dabei kamen die Abgeordneten vor allem auf die Entwicklung des heimischen Arbeitsmarkts, den Reformbedarf in Hinblick auf das Pensionssystem, die Neuerungen auf dem Gebiet […]
Altersgerechte Wohnung verhindert frühe Übersiedlung ins Pflegeheim!
„Anreize zur Willensbildung und Hilfen zur Ausgestaltung der Barrierefreiheit werden gebraucht.“ Das Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit und die Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention haben jetzt Politik und Gesellschaft aufgefordert, Barrieren systematisch aus den unterschiedlichen Perspektiven von Menschen mit Behinderungen für alle Lebensbereiche zu erfassen und schrittweise abzubauen.
Die EU muss mehr Menschen mit Behinderungen in den Arbeitsmarkt bringen und Bestimmungen über Behinderung in mehrere seiner anderen Politikbereiche einfügen, sagt das Europäische Parlament in einer am Dienstag angenommenen Entschließung zur Europäischen Strategie zugunsten von Menschen mit Behinderungen 2010–2020.
Entschließungsantrag gegen ungerechtfertigte Ungleichbehandlung behinderter Menschen beim Abschluss von privaten Versicherungen eingebracht
Im Bereich der Persönlichen Assistenz müsse ein Durchbruch gelingen, so der Sozialminister auf der SPÖ-Veranstaltung „Behindertenpolitik – Ein Erfahrungsaustausch“…
Praniess-Kastner erfreut über den Start der Tätigkeit des Wiener Monitoringausschusses
Letzte Woche, am 15 September 2011, trafen sich rund 200 Independent Living-AktivistInnen aus 20 europäischen Ländern mit der Disability Intergroup im Europäischen Parlament in Straßburg. Das Treffen war ein Teil des 5. „Freedom Drive“, der vom European Network on Independent Living (ENIL) organisiert wurde.
Die LL-Version soll klar und nachvollziehbar die Inhalte des Chancengleichheitsgesetzes darstellen. Es kann auch gehofft werden, dass davon neue Impulse zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention ausgehen.


Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen