Behindertenpolitik

Die von vielen Seiten geäußerte Kritik an einer ausgeschrieben Studie zum Thema „Gewalt an und sexueller Missbrauch von Menschen mit Behinderungen“ zeigte Wirkung
Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Renommierte WissenschaftlerInnen fordern „Zurück an den Start“ – Ausschreibungskriterien seien völlig unzulänglich und Budget unzureichend für eine repräsentative und seriöse Studie zum Thema Gewalt und Behinderung.
Österreichisches Parlament Logo
Mehr Unterstützung für behinderte Menschen: Anträge zu Komminikationshilfen, Pflegegeld-Wertanpassung, verbesserter Barrierefreiheit vorerst vertagt.
Die SOZIALWIRTSCHAFT ÖSTERREICH fordert das Gegenteil von Kürzungen: nämlich eine bedarfsgerechte Erhöhung der Finanzierung der sozialen Dienste in OÖ.
4. internationales Gipfeltreffen präsentiert Lösungen für Menschen mit Behinderungen – 39 Innovative Practices und 11 Innovative Policies ausgezeichnet
Geplant war eine Kürzung des Entwicklungshilfe-Budgets. Diese Kürzungen wurden nun doch zurückgenommen. Das Budget für das kommende Jahr bleibt auf dem Stand von 2014.
Bundesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrt fordert Verbesserungen auch für Menschen im Alter und Menschen mit Behinderungen
Menschenrechtliche Bewusstseinsbildung für alle Bevölkerungsgruppen steht im Mittelpunkt
Tag der Begegnung in Linz, Fotoquelle: assista Soziale Dienste GmbH
Anlässlich eines „Tages der Begegnung“ machen Betroffene in Linz auf die schwierige Situation in der Behindertenhilfe aufmerksam
Fachtagung zum Thema Gesundheit von Frauen mit Behinderung wichtige Initiative zur Bewusstseinsbildung – Empirische Forschung zum Thema vorantreiben


Newsletter abonnieren
Kollektivvertragsrechner - Mein Gehalt im Sozialbereich

Stellenanzeigen